Arbeitseinsatz auf dem Schießstand

Am Samstag, den 13. Juli trafen sich zahlreiche Schützenbrüder um 9 Uhr 30 im Vereinshaus, um den Schießstand einer gründlichen Reinigung und Wartung zu unterziehen.

Unter anderem wurden die Filter der Lüftungsanlage ausgewechselt, die Fangmatten vor dem Kugelfang repariert und wenn nötig ausgetauscht und die Bleirinne entleert. Besonders die Entfernung der zusammengeschmolzenen Geschoßreste im Kugelfang erwies sich als äußerst schwierig, da sie zum Teil hinter die Holzverschalung und teilweise sogar hinter einzelne Metallplatten des Kugelfangs verlaufen waren.

Die untere Holzverschalung musste daher mitsamt Bleirinne komplett demontiert werden. Um in Zukunft ähnliche Probleme zu vermeiden, wurden auch die Abstandshalter der Holzverschalung entfernt, so dass die Bleirinne nach gründlicher Reinigung direkt an der Betonrückwand des Geschoßfangs montiert werden konnte.

Alle Arbeiten wurden bis zum frühen Nachmittag rechtzeitig fertiggestellt. Alles ist blitzblank und repariert, so dass die KK-Vereinsmeisterschaft am Montag, den 15. Juli wie geplant pünktlich angepfiffen (beziehungsweise angeschossen) werden kann.

Tausend Dank an alle Helden der Arbeit!

Helfer von links nach rechts: Reinhold Rink, Wolfgang, Kern, Stefan Becker, Matthias Hörner, Johannes Baer, Stefan Eichler, Gerhard Pflaum, Heinz-Werner Elter, Ralph Ehlers, Klaus Berger, Arno Becker und hinter der Kamera André Zacharias

Ralpf Ehlers

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.