Notwendige Instandhaltungsarbeiten auf dem Schießstand

Kaum zu glauben was ein paar Leute alles schaffen. So geschehen am Letzen Samstag. Es war mal wieder an der Zeit unseren Schießstand auf Vordermann zu bringen und somit auch der uns auferlegten Verpflichtungen der Aufsichtsbehörde nachzukommen. So wurde der Kugelfang gereinigt, die Schutzmatten erneuert und die alten Matten entsorgt. Die Luftfilter erneuert, Kabelkanal für die Zuleitung unserer Infrarot Heizung verlegt, das Komplette Inventar samt Heizkörper von Staub und Schmutz befreit, die Wände und die Decken abgefegt, der Fußboden der Halle nass gereinigt und der Notausgang auf Mängel hin überprüft. Die Scheibenträger der Bogenschützen wurden an der Wand befestigt und stehen nun nicht mehr im Bereich des Notausganges. Insgesamt kamen so etwa 60 Arbeitsstunden zusammen und man konnte uns nach der Aktion auch ohne Übertreibung als das „Dreckige Dutzend“ bezeichnen. So sauber war unser Stand schon lange nicht und der Vorstand bedankt sich bei den Helfern für die hervorragend geleistete Arbeit.

Weiterhin Gut Schuss und bleibt Gesund.

A.Z.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.